Geförderte Projekte und Termine 2021

Nachfolgend eine Übersicht über die 2021 zu den Themen Musik und Erinnerung geförderten Projekte der Holger Koppe-Stiftung mit den regionalen Schwerpunkten Rhein-Main und Leipzig. Leider ist nicht absehbar, inwieweit die Corona-Situation 2021 die mit Veranstaltungen verbundenen Projekte durchführbar macht oder ob wie 2020 viele Veranstaltungen nicht durchgeführt werden können. Die Übersicht wird auf der Internetseite der Stiftung regelmäßig aktualisiert.

 

Konzert der Freunde und Förderer des Jüdischen Museums Frankfurt

 

Das ursprünglich im Zusammenhang mit der Eröffnung des Neubaus des jüdischen Museums in Frankfurt vorgesehene Konzert des Vereins der Freunde und Förderer des jüdischen Museums mit Musikern des östwestlichen Diwan-Orchesters sollte am 24.01.2021 stattfindent. Coronabedingt konne auch dieser Termin nicht eingehalten werden. Nunmehr wird nach neuen Möglichkeiten im Laufe des Frühjahrs 2021 gesucht. Sobald ein Termin feststeht, wird über diesen informiert. Das Konzert wird von der Holger Koppe-Stiftung finanziell gefördert.

 

Musikalische Früherziehung in Kindergärten mit dem Weimarer Mentoring Programm

 

Die in Weimar ansässige Heyge-Stiftung betreibt seit einigen Jahren ein Mentorenprogramm zur musikalischen Früherziehung in Kindergärten, vorwiegend in benachteiligten Stadtteilen. Gegenwärtig gibt es in 11 Kindergärten deutschlandweit dieses Programm, bei dem erfahrene Musiker das Kindergartenpersonal dahingehend begleiten, dass Gesang und Musik ein Teil der frühkindlichen Erziehung werden. Die Heyge-Stiftung hat mit der Holger Koppe-Stiftung vereinbart, jeweils ein gemeinsames Mentorenprojekt an einem Kindergarten in Leipzig und in Offenbach durchzuführen. In Offenbach wurde mit der Arbeit an der Kita Fuchsbau der Arbeiterwohlfahrt im September 2019 begonnen. In Leipzig läuft das Projekt seit Herbst 2020 in der Kita des BFW am Schlosshof und wird 2021 fortgesetzt. Weitere Informationen unter www.weimarer-mentoring-programm.de.

 

Konzert „Israels Klänge“ des Heimatvereins Kirtorf

 

Der Heimatverein Kirtorf plante für den 31.01.2021 zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde und der Stadt Kirtorf ein Konzert „Israels Klänge – die Synagogenmusik zur Zeit der Reform“ unter Mitwirkung des Musikdirektors der Synagoge Berlin und von Studenten der Musikhochschule Würzburg. Mit dem Konzert soll an das in der Region verankerte jüdische Leben erinnert werden, das durch die nationalsozialistische Gewaltherrschaft zerstört wurde. Die Holger Koppe-Stiftung hat eine finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist offen, wann das Konzert stattfinden kann.

 

Förderung des Projekts Musikvermittlung der Kammerphilharmonie Frankfurt

 

Die aus freiberuflichen Musikern bestehende Kammerphilharmonie Frankfurt beschäftigt sich intensiv mit der Frage der Vermittlung von Musik an junge Menschen. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet dabei die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Qualitäten von Live-Erlebnissen und medialen Erlebnissen und deren persönliche Wahrnehmung am Beispiel einer Gruppe jugendlicher Schülerinnen und Schüler. Die Jugendlichen erhalten hierbei die Möglichkeit, gemeinsam mit professionellen Musikern aktiv gestalterisch tätig zu werden. Weiterhin möchte die Kammerphilharmonie eine langfristige Musikvermittlungsstrategie entwickeln, welche die bisherige Arbeit und Philosophie des Ensembles in einem Programm für Kinder und Jugendliche widerspiegelt. Die Holger Koppe-Stiftung fördert diese Arbeit.

 

Projekt Widerstand gegen Nationalsozialismus der Oberschule in Chojnice/Polen

 

Im Deutschunterricht der Katholischen Allgemeinbildenden Oberschule in Chojnice/Polen entstand das Projekt „Widerstand gegen Nationalsozialismus in Deutschland – Begegnung mit Geschichtszeugen“ am Beispiel der Studenten der Weißen Rose in München. Nach der Aufarbeitung von Material dazu im Schulunterricht soll vom 24.-28. Mai 2021 eine Schülerfahrt nach München zum Besuch der historischen Orte und Treffen mit Historikern sowie einem Besuch im Konzentrationslager Dachau stattfinden. Die Erlebnisse sollen danach in einem gemeinsamen Reisetagebuch und in einer Ausstellung in Chojnice dargestellt werden. Unter Vermittlung der Alfred Toepfer Stiftung beteiligt sich die Holger Koppe-Stiftung an den Kosten der Reise.

 

Internationale jüdische Woche „Schalom“ in Leipzig

 

Im Rahmen der bundesweiten Feierlichkeiten zu „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ findet 2021 die jüdische Woche in Leipzig statt. Ziel des Themenjahres ist es, die Bedeutung der jüdischen Kultur und Geschichte für Deutschland und Europa wachzuhalten, auf das 1700-jährige Bestehen hinzuweisen sowie Weltoffenheit, Toleranz und ein nachhaltiges friedliches Zusammenleben von Menschen verschiedener Religionen zu demonstrieren. Ein dabei geplantes audiovisuelles Konzert mit Lichtshow und Querflötensounds der Lichtkünstler Kopffarben und der Leipziger Musikerin Brunhild Fischer wird im Rahmen der jüdischen Woche von der Holger Koppe-Stiftung gefördert. Der genaue Termin in der Woche vom 27. Juni bis 04. Juli 2021 wird noch festgelegt.

 

Stolperschwellen-Verlegung des Vereins Erich-Zeigner-Haus in Leipzig

 

Der Verein Erich-Zeigner-Haus in Leipzig, dessen Projekte bereits in den vergangenen Jahren von der Holger Koppe-Stiftung gefördert wurden, plant für 2021 ein Erinnerungsprojekt mit der Verlegung einer Stolperschwelle im ehemaligen Zwangsarbeitslager der HASAG aus Leipzig,  einem Rüstungsbetrieb, der eng mit den Verbrechen des Nationalsozialismus verknüpft ist und in dessen Werken – auch in Polen – zahlreiche Zwangsarbeiter eingesetzt wurden. Zusammen mit Schülern des Sophie-Scholl-Gymnasiums in Taucha wird das Thema in intensiver Arbeit vorberetet und es soll mit der Verlegung einer Stolperschwelle abgeschlossen werden.

 

Musikprojekt Response für Kinder und Jugendliche in Hessen

 

Bei dem Projekt Response geht es darum, Kinder und Jugendliche aller Klassenstufen und Schulformen mit zeitgenössischer Musik zusammenzubringen und sie dazu zu veranlassen, mit eigenen Improvisationen und Kompositionen darauf zu antworten. Komponisten, Interpreten und Lehrer arbeiten dabei im Team mit einer Schulgruppe zusammen. Das Projekt wird von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt regelmäßig an hessischen und thüringischen Schulen durchgeführt. Im Jahr 2021 wird es von der Holger Koppe-Stiftung gefördert.

 

Unterrichtsmodul mit dem Arbeitstitel Flucht und Emigration am Beispiel Fritz Bauers

 

Durch das Fritz Bauer Institut in Frankfurt wird ein Unterrichtsmodul entwickelt, das am Beispiel der Geschichte von Fritz Bauer und seiner Familie die zunehmende Entrechtung und Verfolgung jüdischer Deutscher durch die seit 1933 regierende Nationalsozialisten vermitteln soll. Der spätere hessische Generalstaatsanwalt Fritz Bauer, Initiator der Auschwitzprozesse, wurde aufgrund seiner jüdischen Herkunft und seiner politischen Betätigung von den Nationalsozialisten als junger Richter entlassen und musste nach Festnahme und Inhaftierung aus Deutschland emigrieren. Durch die Erstellung von Unterrichtsmaterialien sollen Schulklassen in die Lage versetzt werden, das Thema zu erarbeiten. Im Rahmen des Projekts sind insgesamt 10 Workshops an Frankfurter und hessischen Schulen geplant. Die Holger Koppe-Stiftung unterstützt die Arbeit am Unterrichtsmodul und die Workshops.

 

4. Mitteldeutscher Jugendmusikpreis im Herbst 2021 in Leipzig

 

Nach Leipzig 2016 und Weimar 2017 wurde 2018 der 3. mitteldeutscher Jugendmusikpreis in Halle in Sachsen-Anhalt verliehen. Der Musikpreis wurde jeweils mit 5.000 € von der Holger Koppe-Stiftung gefördert. Nachdem der Musikpreis zunächst im Jahresrhythmus in allen 3 mitteldeutschen Bundesländern verliehen wurde, wurde die Verleihung nunmehr auf einen 2-Jahres-Tournus umgestellt und das Gesamtvolumen des Preises angemessen erhöht. Das eigentlich im Herbst 2020 geplante Preisträgerkonzert und die Verleihung mussten aufgrund der Corona-Situation abgesagt werden. Verleihung und Preisträgerkonzert sind nunmehr für den Herbst 2021 avisiert.

 

Stand: 02/2021

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Holger Koppe-Stiftung

E-Mail